Ein anderer Blick

Farbbild in TextilNormalerweise werden Schals so abgelichtet, dass sie lässig drapiert um die Schulter einer Schneiderpuppe, einer Trägerin oder eines Trägers liegen: jeder für sich. Oder sie hängen – gut erkennbar – über einer Stange.

So mache ich das normalerweise auch. Aber diesmal habe ich eine befreundete Künstlerin gebeten, eine Auswahl meiner gewebten Werke zu fotografieren. Sie hatte mit ihnen etwas ganz anderes vor. Und in meinem Kopf entstanden Bilder: eine strenge Priesterin eines Shinto-Schreins zum Beispiel, ein Berber, der sein Gesicht vorm Wind schützt, ein Bankräuber mit Maske, aber auch ein vor Farbe platzendes Textilbild.

Die Schals und Stolen kommen so ganz anders zur Geltung. Ihren besonderen Reiz haben sie allerdings auch in gewöhnlichen Situationen. Sie fallen auf und schmücken Trägerin oder Träger. Und so soll es sein.

(Fotos: Marie Dréa)

One thought on “Ein anderer Blick

  1. Pingback: lesbian gay dating site

Comments are closed.